Jede Reise geht einmal zu Ende…

Ja und unsere endet Heute! Wir können noch bis 13.00 Uhr im Zimmer sein und müssen dann auschecken. Zum Glück können wir die Koffer noch im Hotel lagern, so dass wir noch etwas in der Stadt umhergehen können, unser Flug geht erst am Abend…aber ja dann warten wir halt! Es ist noch schön und warm in Boston wir geniessen die Sonne und hoffen, dass nächste Woche auch zu Hause so schönes Wetter ist…

 

   
Nun schulde ich euch noch ein Fazit

Fazit zu Neuengland

Ich kann allen empfehlen diese Staaten zu bereisen, jeder bietet etwas anderes, wilde Natur, Wald, Strände, Meer und vieles mehr.

Mir hat Maine und Vermont am besten gefallen! Es war etwas schade, das wir nicht mehr Zeit für die Green- und White-Mountains hatten aber damit wir auch noch nach Kanada konnten mussten wir uns halt etwas einschränken aber als grobe Übersicht war das so perfekt und Kanada war ja auch suuuper! Ich glaube ich habe in diesen drei Wochen nur Fussballfelder gesehen die nicht bewaldet waren, sonst war alles Wald, viele Häuser stehen mitten im Wald…so zu wohnen kann ich mir nicht vorstellen, aber die kennen wohl nichts anderes 🌳🌲

Über den Kaffee waren wir sehr positiv überrascht! Im Westen der USA bekam man nur etwas braun gefärbtes Wasser, was aber hier an der Ostküste ganz anders war, es wird wohl auch mehr Wert darauf gelegt. Teilweise gab es auch an Raststätten mit Visiter Center Kaffee, man konnte einfach nehmen, es stand einfach ein ,Kässeli‘ dort. 

Jede Raststätte auch diese ohne McDonald hatten ein Free Wifi (für nicht Mäc-Gänger, jedes Mäc hat ein Free Wifi, freien Internet Zugang). Auch sonst fanden wir öfters ein Free Wifi…ich glaube Touristen die die Schweiz bereisen haben da weniger Glück!

Nun noch einige Worte zu den Hotels, am Anfang stiegen wir in einigen B&B’s ab, die waren wirklich 1. Klasse! Wie ihr sicher schon gelesen habt! Danach schliefen wir in mittelklasse Hotels einige waren mit zwei Queenbed’s andere mit einem Kingbed, alle Zimmer waren immer sehr grosszügig, sauber und sehr praktisch! Die Betten in Amerika, dass muss einmal gesagt werden sind einfach suuuuuuper bequem! Früher hatte ich selten Probleme mit dem Rücken aber alle kommen in die Jahre…und es kam auch schon vor, dass ich nach einer Nacht im Hotel einen unangenehm verkrampften Rücken hatte am morgen, aber bei diesen Ami-Betten hatte ich nie auch nur ein Problem mit dem Rücken oder Nacken, nicht nur die Matratzen sind dick und angenehm, nein es gibt auch immer genügend Kissen, ich meine nicht die Zierkissen! Jeder hatte immer zwei wenn nicht sogar drei Kissen in verschiedenen grössen und dicken…👍🏼👍🏼 ich bin nun doch auch schon hier und dort gewesen und an den Kissen fehlts leider immer, zu dünn, zu lasch einfach nicht praktisch da könnten viele Hoteliers noch etwas lernen!

So, was noch…

Ja nun muss ich noch von unserem tollen Rückflug erzählen 😁😁😁😡

Start soweit alles gut, kurz nach dem Start ‚flätz‘ die Dame vor mir legt ihren Sitz runter obschon die Startphase noch nicht abgeschlossen war, na ja wir wissen ja, dass es komische und freche Leute gibt, aber als dann das Essen serviert wird, gibt es keine Einsicht auch als die netten Flugbegleiterinnen fragen und sie baten den Stiz doch kurz aufzustellen gab sie keine Antwort, sie trug eine Halskrause…. ja das Essen mit einem Flugzeugsitz im Gesicht ist eine ganz neue Erfahrung für mich…nicht zu empfehlen…! Aber wie schon gesagt, es gibt halt immer verbitterte Leute…scheinbar leidet sie an starken Nackenschmerzen….das kann unmöglich mein Problem sein na ja! Auf jedenfall wurde es draussen langsam hell und ich hatte mein Powernap schon gemacht, deshalb liess ich das Rollo am Fenster oben, eine nette Flugbegleiterin hat mir gesagt ich könne das oben lassen also 😈😈😈 jaaaaaaa böse denkt ihr…. tja so ist das Leben die unfreundliche vor mir wurde grantig und unruhig 😈😈😈 ich schrieb….tja da brauche ich Licht… Sie hielt es nicht mehr aus und rupfte am Rollon rum ich schob es immerwieder hinauf 🙈🙈🙈 und sie jammerte es sei doch Nacht…bis sie die Flugbegleiterin rief…sie beklagte sich über mich….tja dann beklagte ich mich über sie (wie zwei kleine Kinder….ich bin nicht stolz darauf da könnt ihr sicher sein und ich bin eigentlich nicht der Typ wie du mir ich dir aber langsam wurde ich auch wütend!) Die Flugbegleiterin hat mich aber durchschaut und meinte, dass es natürlich auch andere beeinträchtigt, wenn da so viel hell herein kommt und es ja eigentlich Nacht sei….(getroffen) also liess ich das Rollon runter ABER dafür zeigte sie mir wie ich Licht machen kann, yppie 😈😈😈 nun konnte die Dame nichts mehr motzen. Später kam dann noch die Maitre de Cabine zu mir und entschuldigte sich für den Tumult leider sei der Flug ausgebucht….mit der anderen hat sie nicht gesprochen!

Was noch zu erwähnen ist, nach ca. einer Stunde wurde eine junge Frau ohnmächtig und musste mit Sauerstoff behandelt werden, zum Glück war auch ein Arzt an Board, die Frau soll schwanger sein ein Junge in unserer Reihe so ca. 3 weinte ununterbrochen….Weinkrämpfe…dies war unser Rückflug, nach so schönen Ferien verdienen wir das wohl 😉

Fazit…😈😈😈

Advertisements
Jede Reise geht einmal zu Ende…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s